Gutachtenauftrag: Bewertung des mobilen Anlagevermögens des Fleischwaren-Herstellers Schwarz Cranz GmbH & Co. KG

Gutachtenauftrag zur Bewertung des mobilen Anlagevermögens des Fleischwaren-Herstellers Schwarz Cranz GmbH & Co. KG aus Neu Wulmstorf. Das 1852 von Johann Schwarz in Cranz gegründete und in sechster Generation geführte Familienunternehmen produziert und vertreibt feinste Schinken- und Wurstspezialitäten. Schwarz Cranz beschäftigt mehr als 550 Mitarbeiter, die technologisch hochmodern Rohpökelwaren, Rohwurst, Brühwurst, Kochwurst und Kochpökelwaren herstellen. Zu den Kunden zählen der Lebensmitteleinzelhandel sowie Discounter in Deutschland und in den benachbarten EU-Ländern. Im September 2020 hat das Amtsgericht Tostedt ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung eingeleitet. Im Sanierungsverfahren wird Schwarz Cranz von Jan Ockelmann von der Hamburger Kanzlei SGP Schneider Geiwitz Nord unterstützt. Ockelmann begleitet das Verfahren als Generalbevollmächtigter an der Seite der Geschäftsführung. Rechtsanwalt Friedrich von Kaltenborn-Stachau von der Kanzlei BRL Boege Rohde Lübbehüsen wurde vom Gericht zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

24. September 2020

Nützliche Links:

 

 

Magdalenenstrasse 11
D-20148 Hamburg
T +49 (0)40 - 469 666-70
F +49 (0)40 - 469 666-80
info@lueders-partner.com