Die Lüders & Partner GmbH führt europaweit die Erstellung von Industriegutachten zur Bewertung von mobilem Anlagevermögen durch. Unsere Auftraggeber kommen zumeist aus folgenden Bereichen:

  • Finanzinstitute
  • Insolvenzverwalter
  • Unternehmer
  • Leasinggesellschaften
  • Beratungs – und Beteiligungsgesellschaften

Bewertungsmethodik

Basierend auf einer über mehr als 20 Jahre aufgebauten und zeitaktuell gepflegten proprietären Datenbank in einer eigens entwickelten Softwarelösung werden die Referenzwerte nach Assetklassen und Branchen jeweils auf den Prüfstand gestellt und in Verbindung mit dem persönlichen Know-How unserer qualifizierten Gutachter sowie nach Konsultation mit unseren Kooperationspartnern aus den jeweiligen Fachgebieten Bewertungen durchgeführt.

Das Ergebnis ist eine äußerst zuverlässige Bewertung der aktuellen Marktwerte von Maschinen aus einem Datensatz von derzeit über 1,11 Millionen Einträgen aus mehr als 68 definierten Kategorien wie z.B. Baumaschinen, Blechverarbeitung, Druckmaschinen, Netzteilen, Flurförderzeugen, Galvanik, Granulaten, Trocknungs-, Hebe- und Transportgeräte, Großmaschinen, Krananlagen, Labor- und Messtechnik, Lackiersysteme, Lagertanks, Landmaschinen, Schleifmaschinen, Stanzmaschinen, Temperiergeräte, Verpackungsmaschinen, Werkzeuge & Zubehör etc. Bei den so ermittelten Liquidationswerten unterstellen wir einen geordneten Verkauf der Investitionsgüter innerhalb eines Zeitraumes von 3-6 Monaten.

Dabei berücksichtigen wir grundsätzlich immer die aktuelle nationale und internationale Marktsituation der verschiedenen Branchen. Unserer Erfahrung nach lassen sich durch diese Vorgehensweise präzise und aussagekräftige Zeitwerte von Investitionsgütern  ermitteln.

Vorgehensweise bei der Erstellung eines Zeitwertgutachtens
  1. Inventarisierung

Erfassung des gesamten Anlagegutes am Standort, Digitalisierung sowie Prüfung aller relevanten Unterlagen zum jeweiligen Objekt.

  2. Bewertung

Ermittlung der belastbaren Zeitwerte, auf Wunsch auch des Umlaufvermögens, verbunden mit einer generellen Plausibilitätsprüfung und Marktrecherche.

 3. Fertigstellung

Detaillierte Beschreibung der einzelnen Objekte, Fotodokumentation der werthaltigsten Anlagen und präzise Zuordnung von Drittrechten.

Case Studies